© Blaskapelle Gust e. V. 2018
Blaskapelle Gust e. V.
Über uns

Nächste Termine

Es begann in einem Wohnzimmer…

Die Geschichte der Blaskapelle Gust beginnt im Jahre 1980 in einem  Wohnzimer. Am Anfang stand die Idee von Helmut Gust, eine eigene Blaskapelle auf die Beine zu stellen. Genügend Potential dafür war vorhanden, waren doch alle sechs Kinder und der älteste Schwiegersohn Paul Wolters musikalisch vorbelastet. Letzterer war es dann auch, der seine Wohnstube für die ersten Übungsstunden zur Verfügung stellte. Die ersten Klänge lockten schnell weitere Musik- begeisterte über die Familiengrenze hinweg zu den samstäglichen Proben. Besonders junge Musiker füllten die Register immer weiter auf, woran Helmut Gust einen nicht unwesentlichen Anteil hatte. Über viele weitere Jahre hinweg sollte sein Hauptaugenmerk der Nachwuchsarbeit gelten. Generationen von jungen Mu- sikern gingen durch seine Schule und erlernten bei ihm die Noten und Grifftechniken. Mit der steigendn Anzahl an Musikern wuchs auch der Bekanntheitsgrad des noch jugen Orchsters. Die Kapelle absolvierte erste Auftritte - zunächst im Bekanntenkreis, doch öffentliche Engagements kamen schnell hinzu. Zu einer richtigen Blaskapelle gehörte auch eine entsprechende Optik, sodass 1986 durch einen enormen finanziellen Klimmzug die ersten Uniformen angschafft wurden. Im gleichen Jahr engagierte die Kapelle einen renommierten Kapellmeister und Musiklehrer, unter des- sen Stabführung die Blaskapelle einen beachtlichen Aufschwung verzeichnete. Zwei Jahre später machten die Musiker zum ersten Mal mit einem Kurkonzert auf der Insel Spiekeroog auf sich auf- merksam. Die Zahl der aktiven Musiker erreichte fast die 40er Marke, der Proberaum bei der Familie Wolters platzte aus allen Nähten. Daher zog die  Kapelle Anfang der 90er Jahre dank städtischer Unter- stützung in einen Klassenraum der ehemaligen Pestalozzischule ein und vollzog zugleich einen Generationswechsel am Dirigentenpult. Helmut Gust übergab die musikalische Stabsführung an seinen Sohn Günter, der inzwischen mit al- len notwendigen Lehrabschlüssen und Ausbildungsgängen ausgestattet war. Helmut Gust wurde zum Ehrenkapellmeister ernannt, blieb seiner Leidenschaft jedoch noch viele Jahre lang als Tenor- hornist und Nachwuchsausbilder treu. Doch auch in der Pestalozzischule wurde die Proberaumsituation - wie für viele andere Ochtruper Musikvereine - immer unbefriedigender. 1995 zog man zunächst in die Kellerräume der Marienschule, 1999 erfolge der erneute Umzug in den Beltmannbau der Firma Van Delden. Seit 2004 ist die Blas- kapelle schließlich in dem auf Dauer angelegten Proberaum im Stadtmusikhaus untergebracht, wel- ches sich im Gebäude der ehemaligen Kranenbültschule in der Oster befindet. Hier bekam die Kapelle endlich den notwendigen Platz, um mit der weiterhin steigenden Anzahl von Musikern ordentliche Proben durchzuführen. Um die Nachwuchsarbeit weiter zu fördern und jungen Instrumentalisten das gemeinsame Musizieren zu ermöglichen, wurde 2003 ein eigenes Jugend- orchester gegründet, dessen Mitglieder in regelmäßigen Abständen in die Blaskapelle aufrücken. Durch die zunehmende Anzahl an öffentlichen Auftritten hat sich die Blaskapelle Gust in Ochtrup längst einen Namen gemacht und ist aus dem hiesigen Musik- und Vereinsleben nicht mehr weg- zudenken. Das Repertoire deckt mittlerweile eine große Bandbreite unterschiedlichster Stile und Genres ab, sodass die Blaskapelle neben Auftritten auf Schützenfesten, im Karneval und zahlreichen weiteren öffentlichen Veranstaltungen auch eigene Konzerte auf die Beine stellte. 2009 traten sie gemeinsam mit dem Männerchor Ochtrup in der Aula des Schulzentrums auf, 2010 folgte ein großes Neujahrskonzert mit allen Vereinen des Stadtmusikverbandes im Materialdepot der Bundeswehr. Zu den Höhepunkten der vergangenen Jahren gehörte das Showkonzert mit dem Titel “Die Welt der Blasmusik”, das im April 2014 in der Aula des Schulzentrums stattfand sowie ein Open-Air-Konzert auf der Seebühne im Stadtpark anlässlich des 35-jährigen Kapellelnjubiläums.

Probe Hauptorchester

Donnerstags, 19.00 h, Stadtmusikhaus

Probe Jugendorchester

Donnerstags, 18.00 h, Stadtmusikhaus
Generalversammlung 29.03.2019
Kontakt und Anfahrt
Informationen
Blaskapelle Gust e. V. Werner-v.-Siemens-Str. 60 48607 Ochtrup Tel.: 0.2.5.5.3./.9.7.7.5.5.3